LEDair 2

Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen, wie Masten, Türmen, Schornsteinen und Gebäuden

Das Hindernisfeuer vom Typ LEDair 2 ist zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen bestimmt, wie z. B. von Masten, Schornsteinen, Türmen, Kränen und Gebäuden.

Das Hindernisfeuer LEDair 2 erzeugt ein Dauerlicht (Type A) bei einer sehr geringen Leistungsaufnahme. Die LED-Technologie verbindet geringe Leistungsaufnahme mit hoher Lichtausbeute, langer Lebensdauer und garantiert lange Wartungsintervalle. Das Hindernisfeuer LEDair 2 entspricht den Richtlinien der International Civil Aviation Organisation (ICAO) Annex 14, 5. Version und der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen vom 28. April 2007.

ANWENDUNG

• ICAO Low-Intensity 10 cd, Type A
• integrierter Helligkeitssensor
• Horizontaler Strahlungswinkel: 360°
• Vertikalstreubreite: > 12°
• Alarmkontakte
• Eingebauter Überspannungsschutz: Klasse III nach IEC61643-1
• Einfacher M16-Anschluss für einfache und schnelle Installation
• Wartungsfrei
• wasser- und staubdichte Gehäuseverbindungen, temperaturfest und
  resistent gegen mechanische Beanspruchung
• schock- und vibrationsfestes robustes Gehäuse
• korrosionsgeschützte Materialien für alle Oberflächen, elektrischen
  Kontaktkomponenten und Befestigungszubehör (seewasserfestes,
  eloxiertes Aluminium)
• hohe UV- und Ozon-Beständigkeit, besonders der Optiken und Dichtungen

OPTIONAL

• Infrarot Version mit 4 Infrarot LEDs (25 m W / sr)
• 24 V / 230 V Version

« zurück zur Produktübersicht