EER 130

Markierung von Wasserstraßen, Kanälen und Hafeneinfahrten

Die Richtfeuerlaterne vom Typ EER 130 besteht aus einem Stahlrahmen, einem Edelstahlgehäuse und einem optischen System. Der Kennungsgeber, Lampenwechsler und die optische Einheit sind in das wasserdichte Gehäuse eingebaut.

Das Gehäuse hat auf einer Seite eine verschließbare Tür. Reichweite und Verteilung des Lichtes können durch Auswahl der Lampenleistung und durch Auswahl zwischen 3 verschiedenen Linsen (Typ A, B oder C) angepasst werden. Zur Erhöhung der Lichtstärke ist hinter der Lampe ein Spiegel platziert. Das Gehäuse ist an dem Stahlrahmen montiert.

Optional kann das Feuer auch mit einer horizontalen Fein-Justiereinrichtung geliefert werden. Die Ausrichtung erfolgt mit Hilfe eines Teleskops.

Standardmäßig ist das Feuer mit einem 6-fach Lampenwechsler und einem elektronischen Kennungsgeber (256 Kennungen möglich) ausgerüstet.

EIGENSCHAFTEN

• 6-fach Lampenwechsler
• Elektronischer Kennungsgeber
• Lampenleistung max. 120 W
• Integrierter Dämmerungsschalter
• Synchronisierbar mit weiteren EER 130
• Auswahl der Kennung per DIP-Schalter
• Selbstständiger Wechsel der Leuchtmittel möglich

OPTIONAL

• Horizontale Fein-Justiereinrichtung
• Fernrohrhalterung
• Linse mit vertikalen Rillen zur Vergrößerung der horizontalen Abstrahlung
• Libelle
• Synchronisation per GPS oder Kabel

« zurück zur Produktübersicht